Dr. med. Sibylle Gaissmaier

Dr. med. Sibylle Gaissmaier

Medicover München MVZ
Praxis für EndokrinologieDie Endokrinologie (v. griech. endon  „innen“, und krinein „entscheiden, abscheiden“) ist die "Lehre von den Hormonen". Endokrin heißen Hormondrüsen, die ihr Produkt nach innen, direkt ins Blut abgeben und im Gegensatz zu exokrinen Drüsen (z. B. Speichel-, Talgdrüsen) keinen Ausführungsgang haben. Die medizinische Endokrinologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, siehe auch Endokrine Chirurgie.Die Endokrinologie beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Krankheiten, sog. Endokrinopathien: Panhypopatalismus, Schilddrüsenerkrankungen, Diabetes mellitus = Zuckerkrankheit, Diabetes insipidus = Wasserruhr, Conn Syndrom = Überproduktion an Aldosteron, Cushing-Syndrom = Überproduktion an Cortisol, Morbus Addison = Mangel an Nebennierenrindenhormonen, Adrenogenitales Syndrom = Vermännlichung der primären Geschlechtsmerkmale bei Frauen, Akromegalie (übermäßig große (End-)Gliedmaßen) und Riesenwuchs, Unterzuckerung z. B. bei Insulinom, Nebenschilddrüsenerkrankungen, Phäochromozytom, Karzinoid (bösartiger Tumor), Überschuss oder Mangel an Sexualhormonen (zum Beispiel Testosteronmangel, Verweiblichung, Virilismus), und geschlechtsangleichenden Maßnahmen, , DiabetologieDiabetologie ist die ärztliche Fachrichtung, die sich mit der Behandlung des Diabetes mellitus beschäftigt. und Rheumatologie

Dr. med. Sibylle Gaissmaier 1,2,3
Dr. med. Cornelia Bernutz 5
Dr. med. Nicole Heel 1,6
Dr. med. Peter Lehnert 1
Dr. med. Dorit Maoz 3,4
Dr. med. Saskia Momberger (ab 1.10.16) 1,2,3
Dr. med. Julia Radtke 1,3
Dr. med. Anita Shenoy (ab 1.2.17) 1,2,3

Weitere Informationen finden Sie unter: www.medicover.de

Fachärzte für Innere Medizin(1), EndokrinologieDie Endokrinologie (v. griech. endon  „innen“, und krinein „entscheiden, abscheiden“) ist die "Lehre von den Hormonen". Endokrin heißen Hormondrüsen, die ihr Produkt nach innen, direkt ins Blut abgeben und im Gegensatz zu exokrinen Drüsen (z. B. Speichel-, Talgdrüsen) keinen Ausführungsgang haben. Die medizinische Endokrinologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, siehe auch Endokrine Chirurgie.Die Endokrinologie beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Krankheiten, sog. Endokrinopathien: Panhypopatalismus, Schilddrüsenerkrankungen, Diabetes mellitus = Zuckerkrankheit, Diabetes insipidus = Wasserruhr, Conn Syndrom = Überproduktion an Aldosteron, Cushing-Syndrom = Überproduktion an Cortisol, Morbus Addison = Mangel an Nebennierenrindenhormonen, Adrenogenitales Syndrom = Vermännlichung der primären Geschlechtsmerkmale bei Frauen, Akromegalie (übermäßig große (End-)Gliedmaßen) und Riesenwuchs, Unterzuckerung z. B. bei Insulinom, Nebenschilddrüsenerkrankungen, Phäochromozytom, Karzinoid (bösartiger Tumor), Überschuss oder Mangel an Sexualhormonen (zum Beispiel Testosteronmangel, Verweiblichung, Virilismus), und geschlechtsangleichenden Maßnahmen, (2), DiabetologieDiabetologie ist die ärztliche Fachrichtung, die sich mit der Behandlung des Diabetes mellitus beschäftigt. (3),
Allgemeinmedizin (4), Ärztin (5), Rheumatologie (6)